Astrid Gemke

Am 24. März 2019 ist Bürgermeisterwahl in Steinbach: Die Bürgermeisterwahl ist eine Persönlichkeitswahl, keine Parteienwahl. Das Amt des Bürgermeisters ist für mich überparteilich: Ich will als Bürgermeisterin für alle Steinbacherinnen und Steinbacher da sein!

Ich lebe seit bald 19 Jahren mit meiner Familie in Steinbach und bin hier fest verwurzelt, seit Jahren als Vereinsmitglied und in Ehrenämtern engagiert, vor allem auch als Elternbeiratsvorsitzende: Denn Bildung hat für mich einen hohen Stellenwert.

Ich stehe für Optimismus, Zukunft und Modernisierung, für Integration, Chancen und Wohlstand für alle durch Bildung. Ich stehe für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, und ich weiß dabei aus eigener Erfahrung, wovon ich rede.

Die Bürgernähe und der politische Stil von Bürgermeister Stefan Naas und der Steinbacher FDP waren für mich ein Hauptgrund, mich in der Steinbacher Stadtpolitik zu engagieren: Diesen Stil des menschlichen Umgangs in der Politik und der parteiübergreifenden erfolgreichen Sacharbeit will ich fortsetzen.

Ich bin über die Ehrenamtlichkeit in die Kommunalpolitik gekommen und habe Freude daran gefunden: Ich will Ihre Bürgermeisterin werden, weil Steinbach eine engagierte und kompetente Bürgermeisterin verdient.

Schon in der Vergangenheit habe ich immer den engen Gedankenaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern gesucht – auf meine Bürgernähe als hauptamtliche Bürgermeisterin können Sie sich verlassen.